Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abtreten: Carl-Kaserne wird Wohnanlage

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Ministerrat hat am Dienstag den Verkauf des Areals an die Wiener ARWAG-Holding beschlossen - Verkaufspreis beträgt 6,540.390 Euro - Laut Bauträger ARWAG sollen auf dem Gelände rund 250 Wohnungen entstehen.

Aus der ehemaligen Carl-Kaserne in Wien-Donaustadt wird eine Wohnhausanlage.
Verteidigungsminister Günther Platter (V) zeigte sich über den Beschluss erfreut: „Das Verteidigungsministerium erhält bei dem Liegenschaftsverkauf 100 Prozent des Erlöses, das ist ein klares Bekenntnis zum Bundesheer und seiner Reform.“ Zwar sei der Verkauf der Carl-Kaserne noch nicht Teil des Liegenschafts-Pakets der Bundesheer-Reform, er sehe jedoch, dass es bei der Veräußerung „in die richtige Richtung“ gehe, so Platter.

Der Verkauf der Carl-Kaserne wurde im Sommer 2003 öffentlich ausgeschrieben. Im März 2003 wurde der entsprechende der Beschluss des Flächenwidmung- und Bebauungsplans durch den Wiener Gemeinderat gefällt. Im Dezember 2003 folgten die Verkaufsverhandlungen mit der ARWAG-Bauholding und die Erstellung des Kaufvertrags.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Abtreten: Carl-Kaserne wird Wohnanlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen