Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Absolutes Rauchverbot in ÖJAB-Studentenheimen

"Absolutes Rauchverbot" heißt es ab 1. September in Studentenheimen der Österreichischen Jungarbeiter Bewegung (ÖJAB). Sowohl in den Zimmern der Bewohner, als auch in den Küchen und Gemeinschaftsräumen darf am Monatsbeginn nicht mehr gequalmt werden.

Ausnahmen für Partys und besondere Veranstaltungen soll es aber geben, kündigte Josef Wimmer, stellvertretender ÖJAB-Geschäftsführer, am Dienstag in einer Aussendung an.

Als größte Heimträgerorganisation betreibt die Bewegung 16 Heime in Wien, Niederösterreich, Salzburg, der Steiermark und dem Burgenland. In einzelnen Häusern wurden für die insgesamt 3.500 Studenten kleine Raucherräume eingerichtet. Man wolle mit dieser Maßnahme klar Position beziehen für den Schutz der Nichtraucher, auch die Bewusstseinsbildung der jungen Menschen sei wichtig, betonte Wimmer. Unmut und Proteste rauchender Studenten habe es dank einer monatelangen Vorbereitungszeit “kaum” gegeben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Absolutes Rauchverbot in ÖJAB-Studentenheimen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen