Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abkühlung gefällig? Die Wiener Linien Bims werden "cooler"

Künftig werden auch die Bims der Wiener Linien abgekühlt.
Künftig werden auch die Bims der Wiener Linien abgekühlt. ©Wiener Linien
Die Bims der Wiener Linien werden künftig "cooler". Sonnenschutzfolien und Lüftungskiemen sorgen für Abkühlung. Über 150 ULF wurden seit letztem Jahr nachgerüstet.

Nicht nur die U6 wird bis 2020 komplett klimatisiert, auch die Straßenbahnen werden „cooler“. Sonnenschutzfolien und Lüftungskiemen an den älteren Niederflurstraßenbahnen (ULF) schaffen ab sofort bis zu vier Grad Abkühlung in den Fahrzeugen. Über 150 ULF wurden seit vergangenem Jahr um 800.000 Euro nachgerüstet. Zusätzlich ersetzen im Ferienfahrplan kürzere, aber klimatisierte ULF unklimatisierte Hochflur-Bims.

Bis zu vier Grad Abkühlung in den Wiener Bims

„Bei der U6 haben sich die Sonnenschutzfolien sehr gut bewährt. In den Zügen ist es bis zu vier Grad kühler. Diesen Effekt nutzen wir ab sofort auch bei den älteren ULF der ersten Generation, die keine Klimaanlage besitzen“, so Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien.

„In den 90er Jahren war es in Wien noch nicht so heiß wie heute. Klimaanlagen waren damals noch kein Standard.“ Auch das Gewicht einer Klimaanlage spielt eine Rolle: „Ein Klimagerät wiegt rund 400 Kilogramm. Um einen langen ULF nachzurüsten, müssten wir ein zusätzliches Gewicht von 2,5 Tonnen unterbringen. Dafür wurden die Fahrzeuge nicht konstruiert, man kann dieses Gewicht nicht einfach „oben drauf“ packen“, so Steinbauer. „Die Sonnenschutzfolien und Lüftungskiemen sind daher eine optimale Alternative.“

Mit den Wiener Linien cool durch den Sommer

In rund drei Viertel aller Fahzeuge befinden sich bereits Klimaanlagen und sorgen in den Ferienmonaten für Abkühlung. Seit 2002 kaufen die Wiener Linien nur noch klimatisierte Fahrzeuge, daher wächste der "Klima"-Anteil ständig. Die neuen Flexity-Straßenbahnen sind ebenfalls serienmäßig klimatisiert.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Abkühlung gefällig? Die Wiener Linien Bims werden "cooler"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen