Ab März fliegt die AUA im Stundentakt zwischen Wien und Frankfurt

Ab März gibt es mehr flüge zwischen Wien und Frankfurt.
Ab März gibt es mehr flüge zwischen Wien und Frankfurt. ©APA (Symbolbild)
Ab dem 30. März fliegen die AUA und ihre Mutter Lufthansa im Stundentakt zwischen Wien und Frankfurt. Der erste Flug in Wien startet um 6.10 Uhr, der letzte um 20.10 Uhr.
Mehr Flüge nach Lissabon
AUA fliegt öfter in die USA

In Deutschland wandelt die Lufthansa mit einem “Taktflugplan” schon länger auf den Spuren der Bahn. Der Stundentakt habe sich schon auf anderen Lufthansa-Verbindungen bewährt, so die AUA am Freitag in einer Aussendung. Für die stündlichen Flüge stockt die AUA ihre Frankfurt-Flüge um eine Rotation auf.

Im Stundentakt von Wien nach Frankfurt

Die AUA-Flieger heben damit künftig sechs Mal täglich nach Frankfurt ab, die Lufthansa fliegt die Strecke wie bisher sieben Mal pro Tag. “Die Flüge ab Wien starten jeweils um 10 nach Punkt, die Flüge ab Frankfurt um 10 vor Punkt”, erklärte die Lufthansa-Tochter. Der erste Flug startet ab Wien-Schwechat um 6.10, der letzte geht um 20.10 Uhr.

Dazwischen gibt es nur zwei Löcher im Stundenrhythmus: Um 8.10 Uhr und um 16:10 Uhr gibt es keinen Flug in Richtung Frankfurt. Beflogen wird der Shuttle Service ausschließlich mit Mittelstreckenfliegern von Airbus. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ab März fliegt die AUA im Stundentakt zwischen Wien und Frankfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen