A2: Raser war 90 km/h zu schnell unterwegs

Ein 18-Jähriger war am Sonntag über 90 km/h zu schnell unterwegs.
Ein 18-Jähriger war am Sonntag über 90 km/h zu schnell unterwegs. ©Bilderbox.at (Symbolbild)
Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden, bemerkte eine Polizeistreife einen Wagen auf der A2, der eindeutig zu schnell unterwegs war. Eine Radarmessung ergab, dass der 18-jährige Lenker mit 173 km/h unterwegs war.

Gegen 6 Uhr morgens fuhr der 18-jährige Mann mit seinem Wagen auf der A2 in Fahrtrichtung Süden, als er von einer Polizeistreife beobachtet wurde. Eine Geschwindigkeitsmessung ergab, dass der junge Mann mit 173 km/h unterwegs war. Der Lenker überschritt somit um mehr als 90 km/h die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h an dieser Stelle.

Bei der Lenker- und Fharzeugkontrolle stellte sich zudem heraus, dass der 18-Jähriger erst vor kurzer Zeit seinen Führerschein wiedererlangte, nachdem ihm dieser bereites einmal wegen Schnellfahrens entzgen worden war. Der Mann wurde angezeigt, der Führerschein wurde ihm außerdem erneut abgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • A2: Raser war 90 km/h zu schnell unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen