Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

95-jähriger Wiener als Geisterfahrer unterwegs

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Der Mann war Montagabend bei Lendorf im Bezirk Spittal falsch auf die Tauernautobahn aufgefahren - als die Gendarmerie eintraf, hatte er bereits angehalten.

Der Pensionist wollte laut Gendarmerieangaben nach Mallnitz fahren, hatte sich im Verkehrsknoten bei Lendorf mit seinen Abzweigungen verirrt und war dabei versehentlich von der Autobahn abgefahren. Danach versuchte er, auf die A 10 zurückzukehren, dabei erwischte er die falsche Spur. Er fuhr ein Stück Richtung Seeboden am Millstätter See, bemerkte dann aber, dass irgendetwas nicht stimmte und blieb stehen. „Er war völlig fertig, als wir gekommen sind“, sagte ein Gendarmeriebeamter Dienstag gegenüber der APA.

Gefährdet wurde niemand, der Wiener wird bei der Bezirkshauptmannschaft Spittal angezeigt. Ihm droht neben einer Geldstrafe auch eine Verkehrstauglichkeitsüberprüfung.

Redaktion: Birgit Stadtthaler

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 95-jähriger Wiener als Geisterfahrer unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen