91 Polizisten aus Wien werden in die Bundesländer versetzt

91 Wiener Polizisten werden in die Bundeländer versetzt.
91 Wiener Polizisten werden in die Bundeländer versetzt. ©Vienna.at
Die Personalvertretung der Wiener Polizei schlägt Alarm: 91 Polizisten und Polizistinnen aus Wien sollen im September in die Bundesländer versetzt werden. Man sieht das Versprechen, bis zum Jahr 2015 in Wien 1.000 Beamte mehr zu beschäftigen, in Gefahr und kritisiert Innenministerin Johanna Mikl-Leitner scharf.

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner schwäche die Wiener Polizei, heißt es von der Personalvertretung. “Ab September werden weitere 91 PolizistInnen von Wien in die Bundesländer versetzt und damit rückt das Versprechen für Wien 1.000 PolizistInnen mehr in weite Ferne”, heißt es in einer Aussendung des Vorsitzenden Harald Segall am Dienstag.

Laut Segall wurden die “oftmals eigenwilligen und vor allem nicht nachvollziehbaren Versetzungen in die Bundesländer” bereits vom Rechnungshof kritisiert. Gerechnet auf die vorgegebenen Sollstände sind seiner Ansicht nach in den Wiener Bezirken bereits ein Drittel Beamte zu wenig eingesetzt. “Das geht zu Lasten der Sicherheit der Wiener Bevölkerung”, so Segall.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 91 Polizisten aus Wien werden in die Bundesländer versetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen