9,1 Milliarden für Katalonien aus Regierungs-Fonds

Die hoch verschuldete spanische Region Katalonien benötigt weitere Milliarden-Hilfen der Zentralregierung. Die Region beantragte am Dienstag für das laufende Jahr 9,1 Milliarden Euro aus dem staatlichen Rettungsfonds.


Im vergangenen Jahr hatte sie bereits 5,4 Milliarden Euro beantragt. Katalonien trägt ein Fünftel zum spanischen Bruttoinlandsprodukt bei, ist wegen seiner hohen Verschuldung aber praktisch vom Kapitalmarkt abgeschnitten und wie andere Regionen Spaniens auf den Fonds zur Deckung des Finanzbedarfs angewiesen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • 9,1 Milliarden für Katalonien aus Regierungs-Fonds
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen