9 von 10 Österreichern feiern Silvester

90% der Österreicher will Silvester richtig feiern. Mehr als die Hälfte der Österreicher rutscht dabei im engsten Familienkreis ins neue Jahr. Alle Silvestertipps!

Private Partys mit Freunden werden von mehr als einem Drittel organisiert oder besucht. Konzerte, öffentliche Feiern und Freiluftveranstaltungen wie Silvesterpfade werden weit seltener frequentiert. Das hat eine Umfrage von Makam Market Research mit 500 Teilnehmern ergeben, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Nur drei Prozent der Befragten gaben an, am Silvesterpfad oder einer anderen Outdoor-Veranstaltung den Jahreswechsel zu feiern. So wie im Vorjahr werden etwa elf Prozent über Silvester auf Urlaub sein. Vor allem Wiener und Höhergebildete nutzen den Jahreswechsel für Reisen.

68 Millionen Euro werden für Sekt und andere Alkoholika in der Silvesternacht ausgegeben. 74 Prozent decken sich für diesen Anlass mit Sekt und Co. ein. Damit ergeben sich pro Kopf (ab 15 Jahren) Durchschnittsausgaben für alkoholische Getränke von 14 Euro, um zwei weniger als im vergangenen Jahr. Damals wurden mit Alkoholika zu Silvester 82 Millionen Euro Umsatz gemacht.

7,7 Millionen Euro für Raketen und Knaller

Knapp ein Fünftel der Österreicher will Raketen und Leuchtkörper abschießen. In diesen Knall und Rauch werden rund 7,7 Mio. Euro investiert. Durchschnittlich gibt jeder Raketenkäufer rund fünf Euro aus, das wäre etwas über ein Euro pro Österreicher ab 15 Jahren. Im Vergleich zum Vorjahr sind Umsatzrückgänge mit Feuerwerksartikeln von etwa 3,3 Millionen Euro zu erwarten.

Auch bei Glücksschwein und Co. wollen die Befragten sparen. 60 Prozent verschenken Glücksbringer. In den wenigsten Fällen aber werden mehr als zehn Euro investiert, durchschnittlich sind es knapp fünf Euro. Das macht in Summe nicht ganz 20 Millionen Euro, um etwa drei Millionen weniger als im vergangenen Jahr.

Bleigießen auf dem Rückzug

Nur mehr ein Fünftel möchte in der Silvesternacht Bleigießen, im Vorjahr war es noch ein Viertel. Heuer werden dafür laut Umfrage etwa 1,6 Millionen Euro ausgegeben, rund 1,4 Millionen Euro weniger als zuvor.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 9 von 10 Österreichern feiern Silvester
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen