87 Anzeigen nach Razzia

Von 17 Uhr bis 2 Uhr früh waren drei Polizeiteams in der Leopoldstadt unterwegs und überprüften insgesamt 56 Lokale - dutzende Anzeigen, drei Lokale wurden sofort geschlossen.

Drei Teams zu je acht Personen waren unterwegs, wie ORF on berichtet. Kontrolliert wurden 56 Lokale, mit denen es schon öfter Probleme gegeben hat.


Das Ergebnis: 31 Anzeigen wegen illegaler Ausländerbeschäftigung und 56 Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Gewerbeordnung, schilderte der Einsatzleiter Ernst Graf vom Büro für Sofortmassnahmen der Stadt Wien.


Grund der drei sofortigen Lokalsperren waren verstellte Notausgänge beziehungsweise eine fehlende Betriebsgenehmigung.


Im Stuwerviertel wurde zudem eine erst 17-jährige Geheimprostituierte erwischt. Das Mädchen und der Bordellbesitzer wurden angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 87 Anzeigen nach Razzia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen