850.000 Nächtigungen: Rekordfebruar für Wiener Tourismus

Jänner und Feber waren für den Wiener Tourismus zwei gewinnbringende Monate.
Jänner und Feber waren für den Wiener Tourismus zwei gewinnbringende Monate. ©APA/EXPA/SEBASTIAN PUCHER
Der Tourismus in Wien hat im heurigen Februar einen Rekord verzeichnet. Über 850.000 Nächtigungen konnte die Hotelbranche verzeichnen - so viele, wie in keinem Februar zuvor. Auch der Jänner lief dabei hervorragend.

Die Gästenächtigungen stiegen um 8,1 Prozent auf 852.000. Das gab der Wien-Tourismus am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Die ersten beiden Monate des heurigen Jahres bescherten damit 1,73 Mio. Übernachtungen, was ein Plus von 6,6 Prozent bedeutet.

Chinesen lieben Wien

Acht der zehn stärksten Herkunftsmärkte Wiens verzeichneten im Februar Zuwächse, wobei jene aus China mit über 40 Prozent und den USA mit 14 Prozent zweistellig ausfielen. Lediglich Frankreich und die Schweiz lagen unter dem Vorjahreswert.

Bettenauslastung stieg

Die durchschnittliche Bettenauslastung stieg auf 42,2 Prozent (2/2017: 40,6 Prozent), wobei auch die Zahl der Betten mit 64.000 um fast drei Prozent höher war als im Februar 2017. Der nunmehr vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie für Jänner 2018 betrug rund 42,5 Mio. Euro, was ein Plus von 14,9 Prozent bedeutet. Der Februar-Umsatz liegt noch nicht vor.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 850.000 Nächtigungen: Rekordfebruar für Wiener Tourismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen