84-jährige Wienerin übersah Kinderwagen

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Eine Wiener Pensionistin übersah Frau mit einem Kinderwagen, die die Straße überqueren wollte - die Lenkerin krachte in den Kinderwagen, das Baby wurde vier Meter weit herausgeschleudert.

Schwerer Verkehrsunfall am Randes des Dorffestes in Unterwaltersdorf (Bezirk Baden) am Wochenende: Auf dem Schutzweg am Hauptplatz wurde am Samstag ein Kinderwagen einer 33-jährigen Asylwerberin aus dem Kosovo vom Pkw einer 84-jährigen Wienerin erfasst. Das in dem Wagen gelegene dreimonatige Baby wurde vier Meter weit herausgeschleudert. Das Kind erlitt laut NÖ Sicherheitsdirektion u.a. Kieferverletzungen.

Die Autolenkerin hatte die 33-Jährige mit dem Kinderwagen offenbar erst in letzter Sekunde bemerkt, weil die Sicht durch einen vorschriftswidrig vor dem Zebrastreifen abgestellten Wagen behindert war. Trotz einer Vollbremsung krachte das Auto in den Kinderwagen. Das Baby wurde zuerst mit der Rettung in das Krankenhaus Baden und in der Folge weiter in das Krankenhaus St. Pölten gebracht. Der Unfall erregte erhebliches Aufsehen bei den Besuchern des Dorffestes.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 84-jährige Wienerin übersah Kinderwagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen