AA

80 Kilogramm-Wildschwein wütete in Gärten im Burgenland

Ein rund 80 Kilogramm schweres Wildschwein hat am Donnerstag in der Früh im Ortsgebiet von Siegendorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung) gewütet. Das Tier dürfte von Haushunden beunruhigt worden sein und drang in Gärten ein.

Einfriedungen und Tore wurden dabei beschädigt, ein Haushund wurde durch einen Biss verletzt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Die Bache verirrte sich gegen 5.00 Uhr in die Gemeinde. Das Wildschwein durchbrach mehrere Maschendrahtzäune und eiserne Haustore. Beim Versuch der verständigten Jäger und Polizisten, das Tier zu vertreiben, wurden auch Einrichtungsgegenstände auf einer Terrasse beschädigt.

Insgesamt entstand für etwa zehn Grundstücksbesitzer ein Schaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Das Wildschein flüchtete schließlich über Gärten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 80 Kilogramm-Wildschwein wütete in Gärten im Burgenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen