Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

8. Dezember: Wiens Einkaufszentren profitierten vom Wetter

Während die Wiener Einkaufsstraßen am 8. Dezember unter der trostlosen Witterung gelitten haben, freuten sich die Shopping-Malls. Das Wetter war für Einkaufszentren genau richtig.

Vor allem seit Mittag sei der Andrang groß, berichtete der Center-Manager des Donauzentrums, Christoph Stoll. Und nicht nur die Wiener, auch zahlreiche Gäste aus dem Umland haben sich laut Stoll für einen Besuch im Einkaufszentrum entschieden.

“Wir liegen auf Vorjahresniveau, jetzt am Nachmittag vielleicht sogar leicht darüber”, freute sich der DZ-Chef: “Wir können uns nicht beklagen.” Die Befürchtung, dass der gestrige Fenstertag das Geschäft schon vorwegnehme, sei nicht eingetreten.

Unterschiedlich der Trend in Sachen Branchen. Am Samstag und am Montag waren laut Stoll vor allem Lebensmittel gefragt. Am heutigen Feiertag habe sich das Bild geändert – ws laut dem EKZ-Manager ebenfalls am Wetter liege dürfte. Nun sind Textilien, also vor allem Jacken und Mäntel, sowie Wintersport-Bekleidung gefragt.

“Wir sind sehr zufrieden”, bestätigte die Center-Chefin des Stadion-Centers, Katharina Kammerer, den Trend. Am Montag und am heutigen Dienstag liege man “annähernd bei den Zahlen des Vorjahres”. Vor allem seit etwa 13 Uhr würden die Massen ins Einkaufszentrum strömen. Gerne gekauft werden laut Kammerer nach wie vor Flatscreen-TV-Geräte und Laptops, aber auch der Drogeriebereich laufe gut. Die Situation im Textilhandel sei inzwischen insgesamt ebenfalls “leicht positiv”.

In der Lugner-City war der Andrang ebenfalls groß, wie Richard Lugner am Nachmittag im Gespräch mit der APA erzählte: “Bis Mittag war es eher ruhig, jetzt ist es sehr stark.” Das sei dem Wetter zu verdanken, machte auch Lugner äußere Umstände für die Situation mitverantwortlich. Der gestrige Montag ist laut Lugner ebenfalls “sehr, sehr gut gelaufen”. Auch insgesamt liege das Weihnachtsgeschäft über dem Vorjahres-Niveau.

Stark nachgefragt wurden heute in der Lugner-City Parfum-Artikel und Elektrogeräte – auch solche der nicht ganz gewöhnlichen Art: Auf Interesse stoßen nach Angaben Lugners Vibratoren, die auch Musik machen können. Sie werden im Sex-Shop der Lugner-City feilgeboten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 8. Dezember: Wiens Einkaufszentren profitierten vom Wetter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen