74 % der Priester für Abschaffung des Zölibats

&copy Bilderbox Symbolfoto
&copy Bilderbox Symbolfoto
Laut einer Umfrage sprechen sich 78 Prozent der Priester für Reformen in der Kirche aus, 74 Prozent für eine Abschaffung des Zölibats - Erzdiözese mit "Zweifeln" an der Erhebung.

„Ernste Zweifel“ meldete der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, Erich Leitenberger, an einer Umfrage unter katholischen Priestern an, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Laut der Umfrage der Gesellschaft für Marketing und Kommunikation (GMK) sprechen sich 78 Prozent der Priester für Reformen in der Kirche aus, 74 Prozent für eine Abschaffung des Zölibats.

Leitenberger schenkt den Zahlen keinen Glauben. Er verwies in der Kathpress darauf, dass sich bei der jüngsten Priesterumfrage des Wiener Pastoraltheologen Paul Zulehner 61 Prozent der Befragten grundsätzlich positiv zum Zölibat ausgesprochen hatten. Entscheidend sei, so der Pressesprecher, dass der Priesterberuf, „ob mit oder ohne Zölibat“, ein „hohes Maß an Verzicht und an Bereitschaft zum Dienst an den Mitmenschen“ verlange.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 74 % der Priester für Abschaffung des Zölibats
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen