60 Rinder bei Brand in Stall in Kärnten verendet

Mehrere Rinder bei Stallbrand in Kärnten getötet
Mehrere Rinder bei Stallbrand in Kärnten getötet ©DAPD
In Kärnten sind bei einem Brand in einem Stall 60 Rinder verendet. Das Gebäude fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Den Tieren konnte nicht mehr geholfen werden.

Bei einem Großbrand eines Stallgebäudes in Saak im Gemeindegebiet von Nötsch (Bezirk Villach) sind in der Nacht auf Montag, dem 14. Mai 2012 60 Rinder verendet. Aus bisher noch ungeklärter Ursache wurde das freistehende Gebäude eines 42-jährigen Landwirtes Raub der Flammen.

Stall in Kärnten fing Feuer: Rinder verendet

Ein angrenzendes Wirtschaftsgebäude samt Geräten und Maschinen wurde ebenfalls stark beschädigt. Der verursachte Schaden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen.

Zur Brandbekämpfung standen 10 Feuerwehren mit insgesamt rund 160 Mann im Einsatz. Eine Gefahr für Personen und weitere Gebäude bestand nicht. Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 60 Rinder bei Brand in Stall in Kärnten verendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen