Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

59 Jahre nach NS-Massaker Festnahme

59 Jahre nach einem NS-Massaker ist der Hauptverantwortliche festgenommen worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft erging gegen den 86-Jährigen Haftbefehl.

Als Kommandant einer nazideutschen Spezialeinheit zur Partisanenbekämpfung soll er in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs an der Ermordung von 146 Menschen beteiligt gewesen sein.

Schauplatz des Massakers waren die Orte Ostry Grun und Klak. 70 der Opfer sollen 70 Frauen gewesen sein, 51 Kinder. Der Festgenommene soll zudem im Februar 1945 in dem slowakischen Ort Ksinna die Erschießung von 18 Juden befohlen haben. Die wehrlosen Opfer, darunter acht Frauen und sechs Kinder, hatten sich in Erdbunkern versteckt. Ladislav N. war 1962 durch das Bezirksgericht Banska Bystrica in Abwesenheit zum Tode verurteilt worden. 1996 erlangte er die deutsche Staatsangehörigkeit.

N. wurde den Angaben zufolge am vergangenen Freitag festgenommen. Die Ermittlungen gegen ihn laufen bereits seit 2001 und hatten ihren Ausgangspunkt in einer Anfrage des slowakischen Justizministeriums.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 59 Jahre nach NS-Massaker Festnahme
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.