58-jähriger Mann bei Verkehrsunfall in Kärnten getötet

In Kärnten kam es zu einem schweren Verkehrsunfall
In Kärnten kam es zu einem schweren Verkehrsunfall ©Bilderbox/Symbolbild
Am Wochenende kam es zu einem folgeschweren Verkehrsufall in Kärnten: Ein 25-jähriger Pkw-Lenker pralle während eines Überholvorganges gegen ein Fahrzeug eines 58-Jährifen. Der Pensionist erhielt lebensgefährliche Verletzungen.

Am Sonntag, den 25. März 2012 kam es in Kärnten auf der Mölltal Bundesstraße (B 106) zu einem tragischen Unfall. Wie das Landespolizeikommando Kärnten berichtete, prallte ein 25-jähriger Pkw-Lenker gegen 00.00 Uhr während eines Überholvorganges gegen das Fahrzeug eines 58-Jährigen aus Obervellach im Bezirk Spittal an der Drau, der gerade in die B 106 einbog.

Pensionist in Kärnten bei Unfall getötet

Dabei erlitt der Pensionist so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Reanimationversuche von Mitarbeitern des Roten Kreuzes blieben erfolglos.

Der 25-jährige Lenker aus Möllbrücke, ebenfalls im Bezirk Spittal an der Drau, wurde mit schweren Verletzungen von der Rettung in das Krankenhaus in Spittal eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Bei dem Unfall standen zwei Rettungsfahrzeuge sowie rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz.

(Red./Apa)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 58-jähriger Mann bei Verkehrsunfall in Kärnten getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen