55 Einbrüche: Bande gefasst

Aus Tresoren wurden Bargeld, Kameras und Notebooks entwendet.
Aus Tresoren wurden Bargeld, Kameras und Notebooks entwendet. ©Bilderbox (Symbolbild)
Eine Bande von 17 Einbrechern hatte sich auf Theater, Opernhäuser und Kinos spezialisiert und ging dabei äußerst professionell vor. Die Polizei konnte den Männern nun das Handwerk legen.

Im Jänner 2010 erfolgten in Wien mehrere Einbrüche in Theater und Operngebäude, immer mit derselben Vorgangsweise: Die Täter drangen durch Eingangstüren ein und schnitten die Tresore  mit einem mitgebrachten Winkelschleifer (sog. „Flex“) auf. Die Einbrecher gingen sehr professionell vor: Die Tatörtlichkeiten wurden Tage zuvor ausgekundschaftet, die Hin- und Retourfahrt erfolgte immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sie trafen sich teilweise nur zu den Tathandlungen und verwendeten zur Kommunikation am Tatort Funkgeräte.

Im Alter von 17 bis 35 Jahren

Durch die umfangreichen Erhebungen des Landeskriminalamtes Wien gelang es schließlich im März 2010 drei Beschuldigte auf frischer Tat bei einem Einbruch in ein Kino im 1. Bezirk festzunehmen. Zug um Zug erfolgten durch die hartnäckigen Kriminalisten weitere Festnahmen und so konnten in enger Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt bis Dezember 2010 insgesamt 16 Beschuldigte im Alter von 17 bis 35 Jahren ausgeforscht und festgenommen werden. Nach einem 31-Jährigen wird noch gefahndet, sein Aufenthaltsort ist unbekannt.

Bargeld und Notebooks

Die Männer stammen alle aus Moldawien und es konnten ihnen 55 Einbrüche bzw. versuchte Einbrüche in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland nachgewiesen werden. Gestohlen wurden Bargeld und technische Utensilien (Kameras, Notebooks). Durch die Einbrüche bzw. durch die an den Tatorten verursachten Sachschäden entstand ein Gesamtschaden von mehr als  300.000.- Euro.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 55 Einbrüche: Bande gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen