50 Kilo Haschisch in Italien beschlagnahmt

Die italienischen Polizei hat am Donnerstagnachmittag an der Autobahn A4 bei Verona 50 Kilo Haschisch sichergestellt und den deutschen Lenker eines Kühltransporters festgenommen. Der 46-Jährige hatte die Drogen nach Angaben italienischer Medien über Österreich und Slowenien nach Italien gebracht.


Bei ihm handelt es sich, wie es in den Angaben unter Berufung auf Ermittler hieß, um einen von mehreren unverdächtig erscheinenden Kurieren, die für einen Drogenring tätig waren. Die Organisation bezog Haschisch aus Marokko und versorgte damit die halbe Region Venezien. Der Zugriff durch die Fahnder erfolgte nach monatelangen Ermittlungen, die in der Drogenszene von Mestre ihren Ausgang genommen hatten. Die 50 Kilo Haschisch, deren Schwarzmarktwert mit einer halbe Million Euro angegeben wurde, waren über Spanien, Frankreich, Deutschland und Österreich nach Italien geschmuggelt worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 50 Kilo Haschisch in Italien beschlagnahmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen