50 Hornissenstiche: Burgenländer verletzt

In Baumgarten, Bezirk Mattersburg, im Nordburgenland ist am Montag ein Mann von rund 50 Hornissen gestochen worden. Der 61-Jährige hatte die Insekten bei Gartenarbeiten mit seinem Rechen gestört.

Der Burgenländer hatte mit den Zinken seines Rechens unabsichtlich ein Hornissennest in der Erde aufgerissen. Im nächsten Moment wurde er von den Insekten angegriffen.

Der 61-Jährige litt nach der Vielzahl der Hornissenstiche an massiven Atemproblemen. Er wurde von einem Arzt, der sich in der Nähe befand, erstversorgt. Ein Notarzthubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus Wiener Neustadt. Er konnte das Spital nach einer Nacht wieder verlassen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 50 Hornissenstiche: Burgenländer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen