AA

50.000 Menschen starben bei Naturkatastrophen

Im Jahr 2003 sind 50.000 Menschen bei Naturkatastrophen gestorben. Neben dem Erdbeben im Iran habe auch die Hitzewelle in Europa mehr als 20.000 Todesopfer gefordert.

Die volkswirtschaftlichen Schäden durch Naturkatastrophen seien im vergangenen Jahr von 55 auf 60 Milliarden Dollar (48 Milliarden Euro) gestiegen. Im Vorjahr waren der Versicherung zufolge etwa 11.000 Menschen bei Naturkatastrophen ums Leben gekommen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 50.000 Menschen starben bei Naturkatastrophen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.