Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

50.000 besuchten "Lange Nacht der Musik"

Naked Lunch spielten im Ronacher
Naked Lunch spielten im Ronacher
Zum fünften Mal fand in der Nacht zum Sonntag die "Lange Nacht der Musik" statt. Auf 61 Bühnen war Musik für jeden Geschmack zu hören. 50.000 Besucher wurden gezählt.

Mit 50.000 Besuchern kamen um 10.000 Menschen mehr als im Vorjahr, so Organisatorin Monika Rupp. Am besten besucht war das “Klangmuseum” im Haus der Musik mit 4.800 und das Gambenkonzert im Stephansdom mit 3.300 Besuchern, berichtet ORF On.

Viel Andrang gab es auch in der Karlskirche, wo Orgelmusik und Tanz geboten wurden (2.300 Besucher), und bei einer “Karibischen Nacht” in der Bar Floridita (2.300).

Länger als sonst konnten sich die Besucher heuer die Nacht musikalisch um die Ohren schlagen: Bis 4.00 Uhr wurde auf der ORF-Bühne im Ronacher musiziert, an den übrigen Orten war meist um 1.00 Uhr Schluss.

Der Schwerpunkt lag heuer bei Elektronischer Musik und zielte damit klar auf ein jüngeres Publikum ab.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 50.000 besuchten "Lange Nacht der Musik"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen