47 Vermisste nach Schiffsunglück in Nepal gerettet

Nach einem Schiffsunglück in Nepal sind 47 Menschen gerettet worden. Drei noch als vermisst geltende Frauen sind nach Polizeiangaben vom Donnerstag möglicherweise tot. Das Boot war zuvor in dem Fluss Bagmati gekentert. Überlebende berichteten, dass der Flusspegel aufgrund des Regens plötzlich gestiegen sei.


Zunächst hatte die Polizei im Bezirk Rautahat von 40 Vermissten gesprochen. Später hieß es dann, es seien 50 Menschen an Bord gewesen. Die Überlebenden seien mit Hilfe von Anrainern gerettet worden. Die Passagiere waren auf dem Heimweg von der Feldarbeit.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 47 Vermisste nach Schiffsunglück in Nepal gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen