47-Jähriger bei Motorradunfall im Burgenland verletzt

Innerhalb einer Woche hat sich im Burgenland am Donnerstag, bereits der dritte Motorradunfall ereignet: Ein 47-jähriger Wiener wurde verletzt. Er war mit seinem Motorrad von Wiesen (Bezirk Mattersburg) in Fahrtrichtung Bad Sauerbrunn unterwegs als es zum Unfall kam.
Der Wiener Motorradfahrer verletzte sich als er auf einer abschüssigen Straße in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und stürzte. Der Verletzte blieb im Straßengraben liegen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Freitag.

Der Mann wurde an der Unfallstelle von der Gemeindeärztin erstversorgt und anschließend mit dem Notarzthubschrauber vom Burgenland in das Krankenhaus Wr. Neustadt geflogen. Während der Bergungsarbeiten war die L222 im Unfallbereich knapp eine Stunde gesperrt.

Der dritte Motorradunfall in einer Woche

Am Donnerstag der Vorwoche verunglückte ein 33-jähriger Motorradfahrer aus Ungarn im Bezirk Jennersdorf tödlich. Wenige Tage später, am Sonntag, kam ein 61-jähriger Biker aus Eisenzicken (Bezirk Oberwart) in Rechnitz von der Fahrbahn ab und rutschte über eine Böschung. Er erlitt schwere Verletzungen. (APA/Redaktion)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 47-Jähriger bei Motorradunfall im Burgenland verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen