Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

46 Länder übertragen Neujahrskonzert

&copy Lorin Maazel
&copy Lorin Maazel
Neuer Rekord für die ORF-Übertragung des „Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker“ unter der Leitung von Lorin Maazel am 1. Jänner 2005: Insgesamt 46 Länder rund um den Erdball übertragen live.

Im vergangenen Jahr waren es noch 40 Länder. Neu hinzugekommen sind diesmal Andorra, Armenien, Costa Rica, Honduras, Indonesien, Israel, Malaysia und Mexiko. Dazu kommen 35 Radiostationen in 30 Ländern, die das Neujahrskonzert live bzw. je nach Zeitzone entsprechend zeitversetzt senden. Das chinesische Radio Guangdong und die britische BBC moderieren das Konzert live aus den Studios des Wiener Funkhauses. Das Neujahrskonzert wird am Samstag, dem 1. Jänner 2005, zum 47. Mal im ORF übertragen. Das berühmteste Konzert der Welt beginnt in ORF 2 und Ö1 um 11.15 Uhr.

Für alle Musikfreunde, die diesen Event nicht live mitverfolgen können oder noch einmal erleben wollen, bietet 3sat am Neujahrstag, am 1. Jänner, um 22.15 Uhr eine Wiederholung dieses Konzerts. Der erste große TV-Event des Jahres steht diesmal im Zeichen der Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr 2005 und des 75. Geburtstags von Lorin Maazel, der das Konzert zum elften Mal dirigiert. Das Neujahrskonzert spielen die Wiener Philharmoniker 2005 zum 65. Mal. Lorin Maazel setzt heuer den Reigen der Stardirigenten fort. Er dirigiert bereits zum elften Mal das Neujahrskonzert im Goldenen Saal des Musikvereins und ist damit nach Willi Boskovsky der Dirigent, der das wichtigste Traditionskonzert am häufigsten leiten durfte. Auf dem Programm stehen Werke der Strauß-Familie sowie von Joseph Hellmesberger jun. und Franz von Suppé.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 46 Länder übertragen Neujahrskonzert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen