46-jähriger Pole bei Unfall auf der S1 getötet

Tödlich hat ein Verkehrsunfall im Tunnel Vösendorf der Wiener Außenring Schnellstraße (S1) am Sonntag geendet. Schuld war vermutlich Sekundenschlaf.

Ein 46-Jähriger dürfte am Steuer eingeschlafen sein, der Wagen krachte gegen 5.00 Uhr früh gegen die linke Tunnelmauer, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Der Pole kam bei der Kollision ums Leben, seine Ehefrau, die sich am Beifahrersitz befand, überlebte mit schweren Verletzungen, so die Angaben des ÖAMTC.

Das Auto kam in Fahrtrichtung Vösendorf von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Tunnelmauer. Zum Zeitpunkt der Kollision befand sich laut Polizei kein weiteres Fahrzeug am Unfallort. Die S1 war nach dem Crash rund zwei Stunden lang gesperrt, berichtete der ÖAMTC. Die 44-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, für ihren Ehemann kam jede Hilfe zu spät.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 46-jähriger Pole bei Unfall auf der S1 getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen