450.000 Euro Schaden durch Betrug

Ein bislang unbekannter Mann gründete im August diesen Jahres die Firma A.D.O. & M. Handels GesmbH mit gefälschten Unterlagen. Im Internet bekam die Firma internationale Aufträge und richtete enormen Schaden an.

Im August 2010 gründete ein Unbekannter in Wien die Firma A.D.O. & M. Handels GesmbH, mit Sitz in 1160 Wien, Maroltingergasse 100. Beim Notariatsakt und den anschließenden Behördenwegen wies sich der Beschuldigte mit einem verfälschten slowakischen Reisepass aus. Der Mann bot dann in einer Internet-Frachtenbörse internationale Speditionsarbeiten an und erhielt auch mehrere Zuschläge von Firmen.

Nach der Übernahme der Speditionswaren (Computerzubehörteile, Kupferwalzendraht, Bier, Fenster) auf LKW-Ladungen wurden diese aber nicht an den rechtmäßigen Empfänger zugestellt, sondern in die Slowakei verschoben. So gelang es dem Unbekannten in nur einem Monat einen Schaden von mind. 450.000 € anzurichten.

Nun konnte ein Lichtbild des Beschuldigten gesichert werden, um Veröffentlichung im Sinne der Strafprozessordnung und Sicherheitspolizei wird ersucht. Das Landeskriminalamt Wien – Außenstelle Nord nimmt sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) unter der Telefonnummer 01/31310-67800 entgegen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 450.000 Euro Schaden durch Betrug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen