400 Teilnehmer bei VGT-Großdemo gegen Pelz in Wien

Bei der Großdemo in Wien
Bei der Großdemo in Wien ©VGT
Am Samstagnachmittag haben sich über 400 Personen dem Protest-Demozug des VGT in Wien gegen Pelz angeschlossen. Über die Mariahilferstraße und den Ring bis in die Innere Stadt wurde lautstark auf die Tierquälerei hingewiesen.
Bei der Großdemo
Mehr zum VGT-Protestzug

“1998 schritt Österreich voran und erließ das weltweit erste Pelzfarmverbot. Dieser Tradition verpflichtet, gibt es auch im heurigen Herbst wieder einen Demozug gegen Pelz durch Wien”, erklärte der Verein gegen Tierleid (VGT) am Samstag.

70% der Österreicher gegen Pelz

Laut einer Aussendung des VGT teilt die Mehrheit der Österreicher die Meinung der Demonstranten, die am Samstag auf die Straße gingen: Laut IFES-Umfrage seien 70% der Bevölkerung in Österreich für ein Handelsverbot mit Pelz, d.h. sie ziehen nicht nur selbst keinen Pelz an, sondern wollen auch anderen die Option Pelz zu kaufen verbieten, so die Tierschutzorganisation, die konstatierte: “Pelz ist ein Tierqualprodukt und Tierquälerei geht uns alle an, so das Credo.”

Klares Zeichen: VGT-Demo auf der MaHü

VGT-Obmann Martin Balluch war ebenfalls bei der Demo in Wien anwesend. “Kleider Bauer, als jene Kleiderkette, die in Österreich am meisten Pelz umsetzt, ist laut dem aktuellen ‘Format’ jene Firma Österreichs, die den viertschlechtesten Ruf hat. Pelz ist out. Pelzfarmverbote breiten sich weltweit aus, neben Holland – dem drittgrößten Pelzproduzenten Österreiches – werden nun auch in Estland die Pelzfarmen geschlossen! Bald wird man nur noch aus China Pelze beziehen können. Die Demo ist wieder ein deutliches Zeichen dafür, dass Pelz einfach nicht tragbar ist”, kommentierte er den VGT-Protestzug über die Mariahilfer Straße.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 400 Teilnehmer bei VGT-Großdemo gegen Pelz in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen