400 Meter lange Dieselspur nach Unfall auf Südautobahn (A2)

Nach dem Unfall kam es auf der A2 zu Verzögerungen.
Nach dem Unfall kam es auf der A2 zu Verzögerungen. ©Presseteam d. FF Wr. Neustadt
Am Donnerstag kam es auf der A2 zu einem Unfall. Dabei wurde ein Kfz beschädigt, die Folge war eine 400 Meter lange Dieselspur auf dem Pannenstreifen.
Unfall auf A2

Ein Lkw ist am Donnerstagvormittag auf der Südautobahn (A2) bei Wiener Neustadt gegen einen Aufpralldämpfer gekracht. Bei der Kollision wurde nach Angaben der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr die rechte Seite des Fahrzeugs beschädigt. Auch der Tank riss auf, eine 400 Meter lange Dieselspur auf dem Pannenstreifen war die Folge. Der Lenker blieb unverletzt.

Kfz verlor gesamten Tankinhalt auf der A2

Feuerwehrangaben zufolge verlor das Kfz den gesamten Tankinhalt auf der A2. Die teilweise zwei Meter breite Diesel-Lacke wurde von den Helfern mit Bindemittel abgestreut. Die Fahrbahn wurde schließlich mittels Hochdruckkehrmaschine gereinigt.

Der an den Seitenverkleidungen sowie an den Reifen beschädigte Lastwagen wurde durch ein privates Unternehmen von der A2 befördert. Während der Aufräumarbeiten war eine Fahrspur gesperrt, nach Angaben der FF Wiener Neustadt kam es dennoch zu keinen gröberen Verzögerungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 400 Meter lange Dieselspur nach Unfall auf Südautobahn (A2)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen