400 Irakis bei Militäroperation festgenommen

Bei einer groß angelegten Militäraktion im Irak haben die US-Streitkräfte rund 400 Verdächtige festgenommen. Schwerpunkt der Festnahmen war die Ortschaft Balad.

Mehrere tausend Soldaten setzten heute die am Dienstag begonnene Großfahndung nördlich von Bagdad fort, die den Urhebern von Anschlägen auf die US-Streitkräfte gilt. Schwerpunkt der Festnahmen vom Mittwoch war die Umgebung der Ortschaft Balad, etwa 60 Kilometer nördlich der Hauptstadt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 400 Irakis bei Militäroperation festgenommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.