40 Millionen Euro für den öffentlichen Hochbau

Kommendes Jahr investiert das Land Vorarlberg insgesamt rund 40 Millionen Euro in den öffentlichen Hochbau. Laut Hochbaureferent Landesrat Dieter Egger erlauben die zur Verfügung stehenden Mittel auch 2007 wieder kräftige Impulse zur Belebung der Bauwirtschaft. Den Löwenanteil hält mit knapp 27 Millionen Euro der Krankenhaussektor mit vielen Projekten zur Verbesserung der medizinischen Infrastruktur. Die weiteren rund 13 Millionen Euro entfallen auf Schulen, Heime, Amtsgebäude und andere im öffentlichen Eigentum stehende Gebäude.

Von den für 2007 vorgesehenen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen profitiert auch das heimische Baunebengewerbe. “Etwa 95 Prozent der öffentlichen Aufträge gehen an heimische Unternehmen, wodurch wir die Wertschöpfung erfolgreich in der Region halten”, so Egger. Einen besonderen Schwerpunkt stellt für ihn die Umsetzung des Energiekonzeptes 2010 dar: “Nachhaltiges Bauen bedeutet, dass sich die Investitionen in energietechnisch hochwertige Systeme und Produkte über die Jahre hinweg bezahlt machen.”

Im kommenden Jahr stehen wieder wichtige Projekte an. Im Spitalsbereich sind dies beispielsweise der Neubau des Westtraktes am LKH Bregenz, der Umbau- und Zubau der Pathologie in Feldkirch sowie der Bau von Zentralküche und Versorgungsspange, die Masterplanung für Bludenz und der Umbau mit Generalsanierung in Hohenems.

Bei den Schulen und Heimen entfallen auf den Zubau und die Sanierung des Internatstraktes am Landessportzentrum in Dornbirn 1,35 Millionen Euro. In den Umbau und Zubau an der Landessonderschule Jupident werden 1,25 Millionen Euro investiert. Bei den Amtsgebäuden ist für den Neubau und Umbau der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle eine erste Rate von 1,1 Millionen Euro budgetiert.

“Der Landesvoranschlag 2007 ermöglicht auf im kommenden Jahr die Umsetzung wichtiger und interessanter Projekte”, so Egger abschließend.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0097 2006-11-28/10:28

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • 40 Millionen Euro für den öffentlichen Hochbau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.