40 Jahre Cordoba: Benefizkonzert mit den Helden von 1978 im Wiener Metropol

Hans Krankl hat 1978 das entscheidende Tor bei der WM in Cordoba geschossen.
Hans Krankl hat 1978 das entscheidende Tor bei der WM in Cordoba geschossen. ©John Varley / dpa Picture Alliance / picturedesk.com
“Tor, Tor, Tooooooor! I wear’ narrisch! Krankl schießt ein! Drei zu zwei für Österreich“, schreit Radioreporter Edi Finger 1978 ins Mikrofon, als Österreich bei der Fußball-WM in Argentinien in der 88. Minute das 3:2 gegen Deutschland gelingt. 40 Jahre nach diesem Sieg wird die Mannschaft am 21. Juni 2018 bei einem Benefizkonzert im Wiener Metropol zu sehen sein.

Am Vormittag wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen noch ein Besuch abgestattet. Am Abend treffen sich die WM Helden von damals dann im Wiener Metropol – viele der ehemaligen Kollegen werden sich dabei nach fast 40 Jahren zum ersten Mal wieder sehen. Bei dem von Reporterlegende Robert Seeger moderierten Rückblick mit der damaligen Mannschaft darf man sich bereits jetzt auf die eine oder andere “Wuchtel” von Krankl, Prohaska, Hickersberger und Co freuen. Im zweiten Teil der Jubiläumsveranstaltung erwarten die Besucher dann Hits und Klassiker mit der Wiener Kultband Monti Beton und Johann K.

Der Reinerlös der Veranstaltung geht an die Caritas Obdachlosenorganisation “Die Gruft” sowie an “Licht ins Dunkel”.

“40 Jahre Cordoba” im Wiener Metropol

Veranstaltungsablauf:

ab 18h Uhr: Roter Teppich, Einlass VIP Club Cordoba78 Kartenbesitzer
ab 19 Uhr: Einlass Fankurve Kartenbesitzer
19.30 – 20.30 Uhr: Rückblick mit den Helden von Cordoba, moderiert von Robert Seeger
20.30 – 21 Uhr: Pause
21 – 22.30 Uhr: Jubiläumskonzert mit Monti Beton und Johann K.

Die Karten sind ab 48 Euro bei Fanreisen24 zu haben.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 40 Jahre Cordoba: Benefizkonzert mit den Helden von 1978 im Wiener Metropol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen