40-Jähriger festgenommen: 16 Einbrüche in Niederösterreich geklärt

Zahlreiche Geschäfteinbrüche soll der 40-Jährige begangen haben.
Zahlreiche Geschäfteinbrüche soll der 40-Jährige begangen haben. ©LPD NÖ
Einem 40-Jährigen werden 16 Geschäftseinbrüche im südlichen Niederösterreich vorgeworfen. Der angerichtete Schaden erreicht den Ermittlern zufolge eine sechsstellige Summe.

Nach Einbruchsdiebstählen in Juwelier-, Antiquitäten- und Fotogeschäfte war der 40-Jährige bereits im Visier der Ermittler, sein Aufenthaltsort allerdings unbekannt, so die Polizei. Bei den Taten waren jeweils die Schaufenster eingeschlagen worden. Festgenommen wurde der Beschuldigte schließlich am Dienstag gegen 4.15 Uhr nach einem Einbruch in ein Fotogeschäft in Traiskirchen. Die Flucht des Mannes endete im Dachgeschoß eines Mehrparteienhauses. Das Diebesgut und das Einbruchswerkzeug hatte der Verdächtige in ein Gebüsch geworfen.

40-Jähriger befindet sich in Haft

Die dem 40-Jährigen angelasteten 16 Einbruchsdiebstähle wurden seit 7. April verübt. Die Beute – vorwiegend Schmuck, Uhren, Fotokameras und Objektive – soll der Beschuldigte in seiner Heimat Polen verkauft haben. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 40-Jähriger festgenommen: 16 Einbrüche in Niederösterreich geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen