Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

4.000stes Vorschulkind wird Erste Hilfe-Champion

Voller Erfolg für Wiener Rotkreuz-Kids.
Voller Erfolg für Wiener Rotkreuz-Kids. ©Vienna.at/Alexander Blach
Zum Weltrotkreuztag lässt das Wiener Rote Kreuz mit einem ganz besonderen Highlight aufhorchen: bereits 4.000 Vorschulkinder wurden im Rahmen des WRK-Kids Projektes zu kleinen Ersthelfern ausgebildet.
Auszeichnung für Wiener Rotkreuz-Kids

Denn es ist nie zu früh, um Kindern zu zeigen wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen. Das Wiener Rote Kreuz besucht daher seit September vergangenen Jahres zahlreiche Kindergärten der Stadt Wien, um schon den Jüngsten alles über Erste Hilfe Maßnahmen spielerisch näher zu bringen.

Großer Erfolg bei Wiener Rotkreuz-Kids

 Eine erfolgreiche Bilanz kann das Wiener Rotkreuz-Kids zum Weltrotkreuztag ziehen – bereits 4.000 Kinder haben bei den Wiener Rotkreuz-Kids mitgemacht. „Es ist großartig, so viele kleine, motivierte Helferinnen und Helfer zu sehen – und sie beim konzentrierten und fachmännischen Versorgen von kleinen Verletzungen zu beobachten“, sagt Dr. Karl Skyba, Präsident des Wiener Roten Kreuzes. „Durch die enge und hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Wien ist es uns erst möglich geworden, dieses Projekt so umzusetzen.“

 „Der Stadt Wien liegt die Kooperation mit dem Wiener Roten Kreuz besonders am Herzen. Dass mittlerweile schon so vielen Kindern die Erste Hilfe gezeigt werden konnte zeigt uns, wie viel Potenzial in diesem Projekt steckt“, meint Christian Oxonitsch, Stadtrat für Bildung, Jugend, Information und Sport. „Ziel ist es, mit den Wiener Rotkreuz-Kids insgesamt 450 Kindergärten zu besuchen und bei den Kindern das Selbstbewusstsein, die Sachkompetenz und das Sozialverhalten zu stärken.“ 

“Kinder lernen etwas fürs Leben”

 Um die Erste Hilfe für die Kleinsten im wahrsten Sinne be-„greifbar“ und anwendbar zu machen, wird das Projekt von der Wiener Städtischen Versicherung von Beginn an unterstützt. „Als die Wiener Städtische Versicherung von dem Pilotprojekt erfahren hat, waren wir davon überzeugt, dass es in den Kindergärten sehr gut angenommen wird“, meint Dr. Judit Havasi, Vorstand der Wiener Städtischen Versicherung. „Beim Projekt Wiener Rotkreuz-Kids lernen die Kinder etwas für ihr Leben und das ist unbezahlbar.“

Im feierlichen Rahmen erhielten Bildungsstadtrat Oxonitsch und Wiener Rotkreuz-Präsident Dr. Skyba am Weltrotkreuztag eine Kinderzeichnung als Dankeschön für die Unterstützung und Umsetzung dieser Idee. Aber auch die kleinen Helden vor Ort gingen nicht leer aus: auf sie wartete jeweils ein T-Shirt des Star-Designers La Hong. Denn natürlich waren sie mit dabei: insgesamt 30 Kindergartenkinder trugen das „Notrufnummernlied“ vor, das ein wichtiger Teil des Lernprogramms ist.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 4.000stes Vorschulkind wird Erste Hilfe-Champion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen