Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

3x2 Tickets für den Kinofilm "Evil Dead" gewinnen

Tickets gewinnen
Tickets gewinnen ©2013 Sony Pictures Releasing GmbH
Ein Remake eine Klassikers – kann das funktionieren? Fede Alvarez lässt Sam Raimis “Evil Dead” neu auferstehen und geizt dabei nicht mit Flüssigkeiten aller Art. VIENNA.AT verlost 3x2 Kinotickets.
Evil Dead: Die Kritik
Tickets gewinnen

Mia (JANE LEVY) soll endlich von den Drogen wegkommen. Fernab der Zivilisation, in einer entlegenen Waldhütte, wollen ihr Bruder David (SHILOH FERNANDEZ) und die gemeinsamen Freunde Olivia (Jessica Lucas), Eric (LOU TAYLOR PUCCI) und Natalie (ELISABETH BLACKMORE) Mia dabei helfen. Doch was dann geschieht, hat mit kaltem Entzug nichts mehr zu tun. Entsetzlicher Gestank lockt die Fünf in den Keller der Hütte, wo sie auf „Das Buch des Todes“ stoßen – und damit nichtsahnend düstere Dämonen wecken. Nur einer von ihnen bleibt von den Untoten verschont und muss fortan einen erbitterten Kampf um sein Seelenheil führen.

Mit dem Original „Tanz der Teufel“ (OT: „The Evil Dead“) etablierte sich Sam Raimi („Spider-Man 3“, „Der Fluch“) 1981 als Regisseur und Horror-Fachmann. Der Film avancierte zum Kult-Klassiker seines Genres. Zusammen mit dem damaligen Hauptdarsteller Bruce Campbell („Tanz der Teufel II“, „Armee der Finsternis“), produziert Raimi das Remake EVIL DEAD, in dem Fede Alvarez Regie führte.

VIENNA.AT verlost 3×2 Kinotickets zum Film. Hier geht es zum Gewinnspiel.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gewinnspiele
  • 3x2 Tickets für den Kinofilm "Evil Dead" gewinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen