39-Jähriger verlor bei Arbeitsunfall in Korneuburg rechte Hand

Bei der Entfernung eines verkeilten Werkstückes aus der Stanzmaschine, setzte sich die Maschine wieder in Gang und trennte die Hand des Mannes ab.
Wollte verkeiltes Werkstück aus Stanzmaschine entfernen
Korneuburg (APA) Bei einem Arbeitsunfall in Korneuburg hat ein 39-jähriger Niederösterreicher am Dienstagabend seine rechte Hand verloren. Der Mann wollte ein verkeiltes Werkstück aus einer Stanzmaschine entfernen und entfernte deswegen die Schutzvorrichtung. Dabei kam die Maschine wieder in Gang, trennte dem Arbeiter die Hand ab und zerquetschte sie. Der 39-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion.
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 39-Jähriger verlor bei Arbeitsunfall in Korneuburg rechte Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen