35 Tote bei Kämpfen in Tschetschenien

Bei einer Serie von Razzien in Tschetschenien sind rund 25 Rebellen getötet worden. Die Militäraktionen habe über einen Zeitraum von 24 Stunden stattgefunden.

Im selben Zeitraum wurden zehn russische Soldaten von Tschetschenen getötet, wie aus der pro-russischen Verwaltung der Kaukasusrepublik verlautete. Sechs seien bei Zusammenstößen mit Rebellen ums Leben gekommen, vier fuhren mit ihrem Fahrzeug auf eine Mine und wurden bei der Explosion getötet, hieß es weiter.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 35 Tote bei Kämpfen in Tschetschenien
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.