Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

35 Millionen Arme in den USA

Auf das Schicksal von 34,6 Millionen Armen in den USA hat die katholische Kirche aufmerksam gemacht. Es sei unannehmbar, dass im reichsten Land jedes sechste Kind in Armut lebe.

16,7 Prozent aller US-Kinder leben demnach in armen Verhältnissen. Bei den unter Fünfjährigen seien es sogar 25 Prozent. Die diesjährige Anti-Armuts-Aktion der Kampagne sei bewusst in New Orleans gestartet worden, da dort die Armutsrate bei Kindern über 40 Prozent liege. Auch in anderen Südstaaten liege die Quote deutlich über dem nationalen Durchschnitt von 12,4 Prozent. Die staatlich festgelegte Armutsgrenze liegt für eine vierköpfige Familie bei einem Jahreseinkommen von umgerechnet rund 14.500 Euro.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 35 Millionen Arme in den USA
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.