Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

35-jähriger Niederösterreicher überfiel Bank mit Spielzeugpistole

Eine Stunde nach dem Banküberfall wurde der 35-Jährige festgenommen.
Eine Stunde nach dem Banküberfall wurde der 35-Jährige festgenommen. ©LKA Raub
Einige tausend Euro konnte ein Mann erbeuten, der am Dienstag in Wiener Neustadt eine Bank in seiner Nachbarschaft mit einer Spielzeugpistole überfiel. Eine Stunde nach dem Raub wurde er jedoch festgenommen.

Der Bankräuber, der sich mit einem Schal vermummt hatte, hatte die Spielzeugwaffe in seiner Jacke eingesteckt und zwei Angestellte bedroht, so der ORF. Mithilfe eines Zettels teilte er den beiden mit, dass es sich um einen Überfall handelte. Vor dem Verlassen der Bank soll er schließlich noch damit gedroht haben, eine Bombe hochgehen zu lassen, sollte jemand die Polizei verständigen. Zeugen sahen den Mann in ein Siedlungsgebiet fliehen. Dort wurde er nach nur eine Stunde ausgeforscht. Die Maskierung, die Spielzeugpistole und der Drohbrief wurden ebenso wie das Geld sichergestellt. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 35-jähriger Niederösterreicher überfiel Bank mit Spielzeugpistole
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen