Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

35-Jähriger nach langer Fahndung geschnappt

Der 35-Jährige befindet sich in Haft.
Der 35-Jährige befindet sich in Haft. ©APA/BARBARA GINDL
2018 konnte ein 35-Jähriger, nachdem er als mutmaßlicher Verbrecher entlarvt wurde, untertauchen. Im Oktober wurde er schließlich geschnappt.

Seit 2017 war die Wiener Polizei einer Tätergruppe auf der Spur, die diverse Straftaten im Bereich der Eigentumskriminalität (Einbruchsdiebstahl, Diebstahl, kriminelle Vereinigung) verübt haben soll. Sie waren in Österreich und anderen europäischen Ländern unterwegs. Ein 35-Jähriger und ein 41-Jähriger konnten als Haupttäter ausgeforscht werden.

35-Jähriger konnte untertauchen

Für beide Männer wurden internationale Haftbefehle erlassen und am 9. Juli 2018 konnte der 41-Jährige an der Grenze von Ungarn zu Serbien festgenommen werden. Der Mann wurde daraufhin zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Der 35-Jährige konnte jedoch untertauchen.

Am 8. Oktober konnte der 41-Jährige schließlich in Belgien ausforschen. Er lebte dort mittlerweile unter einem anderen Namen. Er befinde sich in Haft, ein Auslieferungsverfahren läuft.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Den beiden Männern konnten 15 Einbruchsdiebstähle in Wohnstätten mit einer Schadenssumme im sechsstelligen Bereich sowie eine Nötigung zugeordnet werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 35-Jähriger nach langer Fahndung geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen