35 Fahrzeuge an Massenkarambolage auf der A1 in NÖ beteiligt

19 Personen wurden bei der Massenkarambolage verletzt.
19 Personen wurden bei der Massenkarambolage verletzt. ©APA/KERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUMMAYR
Insgesamt 35 Fahrzeuge sind am Sonntag in eine Massenkarambolage auf der A1 in Niederösterreich verwickelt gewesen. 19 Personen sind bei den Unfällen verletzt worden, berichtet die Polizei.
Massenkarambolage auf der A1

Laut einer Bilanz der Polizei waren in die Serienunfälle Sonntagnachmittag auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Amstetten insgesamt 35 Fahrzeuge involviert – die Feuerwehr hatte von 28 gesprochen. Zu der Massenkarambolage kam es um 16.19 Uhr “bei plötzlich auftretendem Starkregen”, hieß es in der Aussendung der NÖ Landespolizeidirektion.

19 Verletzte bei Unfällen in Niederösterreich

Insgesamt seien 19 Personen leicht bzw. unbestimmten Grades verletzt worden. Der Rückstau erreichte eine Länge von zehn Kilometern, der Verkehr wurde bei Haag auf die B1 umgeleitet. Nach Abschluss der Bergearbeiten wurde die A1 in Fahrtrichtung Salzburg um 19.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 35 Fahrzeuge an Massenkarambolage auf der A1 in NÖ beteiligt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen