33 Verletzte bei Tramway-Kollision in Rotterdam

Bei einem Zusammenstoß dreier Straßenbahnen in Rotterdam sind am Montag 33 Passagiere verletzt worden. Der Unfall ereignete sich auf einer viel befahrenen Kreuzung im Süden der niederländischen Hafenstadt, wie die Polizei mitteilte. Acht Krankenwagen und ein Hubschrauber wurden zu der Unfallstelle geschickt.


Nach Angaben der lokalen Sicherheitsbehörde erlitten einige Insassen Knochenbrüche. Die meisten Passagiere wurden demnach aber nur leicht verletzt und klagten über Schmerzen an Rücken und Nacken.

Die Ursache des Unfalls blieb zunächst unklar. Der TV-Sender NOS berichtete unter Berufung auf Zeugen, eine der Straßenbahnen sei an einer Haltestelle auf eine dort wartende Tram aufgefahren. Diese sei dann durch die Wucht des Aufpralls auf die Bahn davor geschoben worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 33 Verletzte bei Tramway-Kollision in Rotterdam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen