31. GTI-Treffen am Wörthersee

In Reifnitz findet gerade das 31. GTI-Treffen statt.
In Reifnitz findet gerade das 31. GTI-Treffen statt. ©APA
Zum 31. Mal geht vom 16. bis 19. Mai in Reifnitz (Gemeinde Maria Wörth) in Kärnten das GTI-Treffen, genannt "Auto News 2012", über die Bühne. Weil "der See ruft" werden wieder zahlreiche Autotuning-Fans aus aller Herren Länder an den Wörthersee strömen, um ihre Karossen zur Schau zu stellen und ordentlich auf den Putz zu hauen. Autoanbieter nutzen jedes Jahr die Gelegenheit, um dem Publikum Neuerungen vorzustellen. Die Polizei rüstet seit Montag sukzessive "an bekannten Hotspots" auf.

Das Programm steht selbstverständlich ganz im Zeichen von “Gummi, Gummi” – von der Monstercart- über Burn-Out-Show mit 220-PS-Golf bis zur Motorrad-Freestyle-Show wird ordentlich Treibstoff verheizt werden. Zum Drüberstreuen blitzt an jeder Ecke nackte Haut: Über “Sexy Car-Wash” dürfen sich die GTI-Fans ebenso freuen, wie über Fahrzeug-Fotoshootings mit Playmates und Gogos bei jeder Gelegenheit.

Bis zu 170.000 Besucher beim GTI-Treffen erwartet

Erwartet werden heuer 150.000 bis 170.000 Besucher, sagte Adolf Stark, Bürgermeister der Gemeinde Maria Wörth. Zum Jubiläumstreffen im Vorjahr waren 150.000 Besucher gekommen, 2010 schätzte man 120.000 Personen.

Die Kärntner Exekutive baut schon in der Woche vor dem offiziellen Treffen ihre Kapazitäten aus, weil viele Besucher früher nach Reifnitz und in die umliegenden Ortschaften kommen. Unter anderem werden 28 Polizeidiensthundeführer mit Hunden, der Polizeihubschrauber und drei Polizeimotorboote eingesetzt. Weil zeitgleich weitere Veranstaltungen wie der Besuch des Dalai Lama stattfinden, wurde personelle Verstärkung aus anderen Bundesländern angefordert. Rund 150 zusätzliche Beamte – vorwiegend aus Oberösterreich, der Steiermark und dem Burgenland – wurden eigens für das GTI-Treffen dem Landespolizeikommando zugeteilt.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • 31. GTI-Treffen am Wörthersee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen