AA

300.000 benutzten CAT

Seit Donnerstag können neben Star Alliance-Fluggästen auch Passagiere von Air Berlin und Niki bereits in Wien-Mitte ihr Gepäck einzuchecken - inzwischen haben über 300.000 Fluggäste den CAT verwendet.

Der City Airport Train (CAT), der seit sieben Monaten verkehrt, ist inzwischen von mehr als 300.000 Fahrgästen benützt worden. Seit Donnerstag ist der Check-In bereits auf dem Bahnhof Wien-Mitte auch für Passagiere von Air Berlin und Niki möglich. Mitglieder von ÖAMTC und ARBÖ erhalten gegen Vorweis der Clubkarten verbilligte Bahntickets.


Mit Air Berlin hat der CAT nach der Austrian Airlines Group und der Lufthansa nun auch die drittgrößte Airline „an Bord“, die Wien anfliegt. Allein 2003 registrierte der Airport 450.000 Fluggäste des deutschen Low Cost-Carriers. Air Berlin- und Niki-Passagiere haben ab sofort die Möglichkeit, täglich von 5.00 bis 21.00 Uhr – und bis 75 Minuten vor Abflug – bereits in Wien-Mitte ihr Gepäck aufzugeben und die Bordkarten zu erhalten. Vorabend-Check-in wird von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr angeboten.


Die Abfertigungsmöglichkeit schon in der Stadt sei in der Hauptreisezeit eine willkommene Alternative für Passagiere, um sich eventuelle Wartezeiten auf dem Flughafen zu ersparen, betonte CAT-Geschäftsführer Friedrich Lehr am Donnerstag. Darüber hinaus würden die Schalter auf dem Flughafen in Schwechat entlastet. Für Fluggäste der Star Alliance (u.a. Austrian Airlines Group und Lufthansa) bleibt der Check-in am CAT-Terminal in Wien-Mitte wie schon bisher von 5.00 bis 23.00 Uhr möglich.


Lehr wartete am Donnerstag auch mit einer weiteren Neuerung auf. Mitglieder von ÖAMTC und ARBÖ zahlen für das CAT-Ticket ab sofort nicht mehr neun, sondern 7,50 Euro. Die Ermäßigung gibt es gegen Vorlage der Clubkarte direkt im Zug.


Redaktion: Elisabeth Skoda

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 300.000 benutzten CAT
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen