Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

26 Kfz-Diebstähle in Wien und NÖ aufgeklärt

Das Trio soll in Wien und NÖ Kfz-Dienstähle verübt haben.
Das Trio soll in Wien und NÖ Kfz-Dienstähle verübt haben. ©LPD NÖ
Mit der Sicherstellung zahlreicher Fahrzeugteile in einer Werkstatt in Wiener Neustadt hat die Polizei nun 26 Kfz-Diebstähle im Bundesland und in Wien geklärt. Der entstandene Schaden wurde von der Landespolizeidirektion NÖ mit 408.000 Euro beziffert.

Drei Verdächtige sind in Haft.

Bei dem Trio handelt es sich den Ermittlern zufolge um zwei kroatische (27 und 31) und einen ungarischer Staatsbürger (35). Die Männer sollen als Mitglieder einer kriminellen Organisation zumindest in den Jahren 2011 und 2012 gestohlene Fahrzeuge verschoben und zerlegt, Teile verändert, manipuliert und einzeln verkauft haben.

Gestohlene Kfz-Teile in Werkstatt entdeckt

Bei den Erhebungen stießen die Ermittler auf die Werkstatt samt Lager des 31-Jährigen in Wiener Neustadt. Dort fanden sich laut Landespolizeidirektion u.a. Steuergeräte, Airbags, Motorblöcke, Karosserieteile und Autoradio-Systeme.

Die Teile wurden letztlich 26 gestohlenen Fahrzeugen zugeordnet.

Drei Männer in Haft

Die drei Verdächtigen sind bereits Anfang Dezember 2012 festgenommen worden. Sie befinden sich in der Justizanstalt Wiener Neustadt in U-Haft.

Das Trio wurde laut Polizei wegen Verdachts der Veruntreuung, des gewerbsmäßigen Betruges, der Hehlerei, Geldwäscherei, Urkundenunterdrückung und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation angezeigt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 26 Kfz-Diebstähle in Wien und NÖ aufgeklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen