Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

25 Millionen Dollar Kopfgeld für Bin Laden

Auf der Suche nach Bin Laden haben tausende Soldaten die afghanischen Berghöhlen durchkämmt. Mittlerweile wird Bin Laden aber eher in Pakistan vermutet.

Washington bietet 25 Millionen Dollar für seinen Kopf und auf der Fahndungsliste des FBI steht er ganz oben. Aber auch acht Monate nach den Anschlägen vom 11. September fehlt von dem islamischen Extremistenführer noch jede Spur. Tot oder lebendig – Bin Laden stellt die Welt vor ein Rätsel. Auf der Suche nach dem Mann, der für den Tod von tausenden Menschen verantwortlich gemacht wird, öffneten alliierte Soldaten in Afghanistan nun auch Gräber.

Ein ranghoher US-Befehlshaber vermutet Bin Laden im weiter entfernt gelegenen Westen Pakistans: „Es wäre einfacher, Bin Laden in einem Zimmer in Peshawar zu verstecken als in einer Höhle in Afghanistan.“ Dort haben die US-Truppen keinen direkten Zugang, und die Versorgung des prominenten Flüchtigen wäre leichter.

Der Anführer des El-Kaida-Netzwerkes habe sich seinen Bart gestutzt und sei wohlauf, berichtet „Newsweek“ unter Berufung auf den Geheimdienstchef von Khost, Hasrat Uddin. Er werde zusammen mit seinem mutmaßlichen Stellvertreter Aiman Zawahiri in Pakistan versteckt gehalten, sagte Uddin dem Blatt. Die türkische Zeitung „Hürriyet“ berichtete vor drei Wochen, der türkische Geheimdienst habe Bin Laden im pakistanischen Teil von Kaschmir geortet.

Die USA, die Bin Laden für mehrere Anschläge gegen US-Einrichtungen in der ganzen Welt verantwortlich machen, haben nach den Gefechten von Tora Bora öffentlich eingeräumt, seine Spur verloren zu haben. Über den Bergen im Osten Afghanistans sollen zuletzt Ende vergangenen Jahres Funksprüche des Moslemextremisten abgefangen worden sein. Danach war alles Spekulation.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 25 Millionen Dollar Kopfgeld für Bin Laden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.