2,5 Millionen Besucher beim Wiener Donauinselfest 2022

2,5 Millionen Besuche hatte das Wiener Donauinselfest 2022.
2,5 Millionen Besuche hatte das Wiener Donauinselfest 2022. ©Thomas Peschat/dif22
Drei Tage, elf Bühnen, über 600 Stunden Programm und mehr als 2,5 Millionen Besuche: Das war das größte Open-Air-Festival Europas bei Freiem Eintritt, das Wiener Donauinselfest 2022.
Wiener Donauinselfest geht ins Finale
Donauinselfest-Programm 2022
Wiener Donauinselfest absolvierte heißes Finale

Von 24. bis 26. Juni feierte ganz Wien, auf der Donauinsel und auch vor den Bildschirmen zuhause, über 3 Millionen Zuschauerinnen verzeichnete der ORF für die DIF-Übertragungen an den drei Festivaltagen.

Beim Wiener Donauinselfest 2022 wurden 2,5 Mio. Besucher gezählt

Nicht nur alle DIF-Fans auf der Donauinsel, sondern auch unzählige Zuschauerinnen vor den Bildschirmen im ganzen Land feierten von 24. bis 26. Juni das 39. Donauinselfest. Wie der ORF, der das Festival zu ausgewählten Programmpunkten übertrug, nun bekannt gab, verfolgten über drei Millionen Menschen die Konzerte. "Das #dif22 war ein voller Erfolg - das bestätigen uns nun auch die Zahlen. 2,5 Millionen Besuche auf der Donauinsel und über 3 Millionen Zuseherinnen zuhause vor den Bildschirmen", so Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien.

Aftermovie zum Wiener Donauinselfest 2022

Die schönsten Momente der 39. Ausgabe des Wiener Donauinselfestes gibt es nun noch einmal im #dif22-Aftermovie zu sehen. Im nächsten Jahr feiert das Festival seinen 40. Geburtstag. Alle DIF-Fans dürfen sich daher schon jetzt auf ein besonderes #dif23 freuen.

Das größte Open-Air-Festival bei freiem Eintritt in Europa

Das Donauinselfest Das Wiener Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 39 Jahren wird auf der Donauinsel ein Musik-, Action- und Fun-Programm geboten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 2,5 Millionen Besucher beim Wiener Donauinselfest 2022
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen