24-jähriger Lenker mit 151 km/h im Wiener Ortsgebiet unterwegs

Der 24-Jährige war zudem alkoholisiert.
Der 24-Jährige war zudem alkoholisiert. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Sonntag wurde die Polizei auf einen 24-jährigen Lenker aufmerksam, der viel zu schnell unterwegs war. Als sie ihn anhalten wollte, trat er die Flucht an.

Gegen 6.50 Uhr wurden Polizisten auf einen Klein-Lkw auf der A23 aufmerksam. Dieser war mit 120 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h unterwegs.

24-Jähriger wollte vor Polizei flüchten

Bei einem Anhalteversuch wechselte der 24-jährige Lenker im letzten Moment den Fahrstreifen, überfuhr eine Sperrfläche und versuchte sich der Anhaltung über die Abfahrt Handelskai zu entziehen. Die Beamten versuchten mehrmals, den Lenker anzuhalten.

Der 24-Jährige fuhr gegen eine Einbahn, überfuhr mehrere Kreuzungen bei Rotlicht und missachtete Stoppschilder. Im Ortsgebiet war der Lenker sogar mit 151 km/h unterwegs. Schließlich setzte der 24-Jährige die Flucht zu Fuß fort. Kurze Zeit später konnte er angehalten werden.

Lenker war alkoholisiert, Fahrzeug mit vielen Mängeln

Ein Alkomattest ergab 1,06 Promille. Dem Mann wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. An dem Fahrzeug stellten die Beamten zudem gravierende technische Mängel fest. Dem 24-Jährigen droht ein umfangreiches verwaltungsstrafrechtliches Verfahren und ein längerfristiger Entzug seines Führerscheins.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 24-jähriger Lenker mit 151 km/h im Wiener Ortsgebiet unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen