225 Unternehmen ließen sich 2021 in Wien nieder

225 internationale Unternehmen ließen sich im Jahr 2021 in Wien nieder.
225 internationale Unternehmen ließen sich im Jahr 2021 in Wien nieder. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Im Jahr 2021 ließen sich in Wien 225 internationale Betriebe nieder. Das ist trotz Pandemie die bisher zweitbeste Bilanz.

Nur 2019 war die Anzahl noch höher, wie Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (beide SPÖ) sowie Gerhard Hirczi, der Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, am Dienstag berichteten.

225 internationale Unternehmen ließen sich 2021 in Wien nieder

Die durch die Neuansiedlungen lukrierten Investitionen wurden mit 442 Mio. Euro beziffert. Auch 2.673 Arbeitsplätze seien dadurch geschaffen worden, wurde betont. Das erste Pandemiejahr wurde jedenfalls deutlich übertrumpft. Allein die Investitionen sind im Vergleich zu 2020 um zwei Drittel gestiegen, hieß es.

Meiste Unternehmen die sich in Wien ansiedelten aus Deutschland

Spitzenreiter in Sachen Herkunftsländer ist Deutschland mit 41 Unternehmen, gefolgt von Italien mit 19 Projekten und den USA mit 17 angesiedelten Betrieben. Erstmals wurden auch Firmen aus Tunesien und Kamerun begrüßt.

Neue Unternehmen in Stadt Wien aus allen Wirtschaftsbranchen

Die Neuankömmlinge sind laut Stadt quer über alle Wirtschaftsbranchen verteilt. Bereiche wie Life Sciences oder IKT waren jedoch stark vertreten. Als ein Beispiel wurde hier das US-Technologie-Unternehmen Dynatrace genannt - das 2005 nicht so weit entfernt, nämlich in Linz, gegründet wurde. In Wien wurde ein Entwicklungslabor eingerichtet. Auch die in Budapest gegründete Programmierschule Codecool hat sich im Vorjahr in Wien niedergelassen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 225 Unternehmen ließen sich 2021 in Wien nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen